Gute Hundebox

Ob nun beim Familienbesuch, die Fahrt in den Urlaub oder auch nur zu Tierarzt: Es ist immer nötig, deinen Hund sicher im Auto zu verstauen. Vor allem ist dies bei fremden Autos wichtig, wenn du z.B. ein Auto geliehen bekommst oder bei jemanden mitfährst.

 Eine Hundetransportbox im Auto steigert die Chance auf eine Mitfahrgelegenheit und ist immer schnell ein- bzw. ausgebaut.
Denn der Fahrer ist sich immer sicher, das dem Hund nichts passiert, da dieser in einer Hundebox sitzt.
Natürlich gibt es viele verschiedene Sicherungsmöglichkeiten für deinen Vierbeiner. Dazu gehören Transportkäfige, Stoffboxen, Hundeanhänger, maßangefertigte Hundegitter sowie div. Boxen aus Kunststoff und Metall. Diese sind in fest verbauten Modellen zu haben und stehen entweder auf der Rückbank oder wie bei den meisten im Kofferraum. Hier soll die Hundebox natürlich so wenig wie möglich an Stauraum benötigen.

Vorteile einer Hundebox im Auto

Eine Hundebox ist immer transportabel, sodass dein Vierbeiner nicht nur im Auto, sondern auch im Zug oder Bus mitfahren könnte. Solltest du z.B. deinen Kofferraum für deinen Einkauf benötigen, kannst du die Box einfach rausstellen und losfahren.
Da aber die Bewegungsfreiheit diner Vierbeiners stark beeinträchtigt ist, solltest du bei längeren Fahrten immer genügend Pausen einplanen, damit dein Vierbeiner sich ein wenig bewegen kann.
Die höhere Sicherheit für Mensch und Tier ist natürlich der größte Vorteil einer Hundebox im Auto. Denn sollte mal eine Vollbremsung nötig sein, kann das Tier nicht bis nach vorne auf den Fahrer und Beifahrer bzw. in oder durch die Frontscheibe fliegen. Noch höher ist die Sicherheit einzustufen, wenn die Box zusätzlich durch einen Anschnallgurt (Rückbank) oder an einem Haken im Kofferraum befestigt wird. Auch wird der Fahrer nicht bei der Fahrt abgelenkt, da der Hund sicher in seiner Box ist.

Die Beste Entscheidung ist eine Hundebox aus Alu

Wenn man auf das Preisschild schaut, besitzen Kunststoffboxen einen offensichtlichen Vorteil, sie sind Preisgünstig. Jedoch ist das nur die halbe Wahrheit, denn Alu ist stabiler und bietet bei einem schweren Verkehrsunfall mehr Schutz. Außerdem sind hochwertige Alu-Boxen auf dem Gebrauchtmarkt viel besser zu verkaufen, sodass sich die höheren Investitionskosten einer Alu-Transportbox relativieren. Wichtig ist auch, dass die Alu-Hundeboxen keine Gerüche aufnehmen und leicht zu reinigen sind, wodurch die Kunststoff-Hundeboxen im Laufe der Zeit sinken und schwieriger zu reinigen sind.